Leichtigkeit & Qualität

Unsere Bürsten zeichnen sich durch eine einfache Handhabung aus. Die Schnellverschlüsse sorgen dafür, dass Sie mit der Bürste schnell die gewünschte Reichweite erzielen. Die Wasserzufuhr verläuft durch die Stange, so dass sich der Schlauch nirgends festhaken oder lösen kann. Durch die Winkeleinstellung können Sie die Bürste so einstellen, dass sie für Sie ergonomisch und leicht zu handhaben ist. Die Bürste liegt auf dem Reinigungsabschnitt auf, wodurch auch das Gewicht und die Druckkraft der Teleskopstange verteilt wird. Die große Kontaktfläche der Bürste ermöglicht es Ihnen, schnell große Flächen zu reinigen.

Unsere Teleskopstangen haben ein sehr gutes Preis-/Leistungsverhältnis. Qualitativ hochwertige Stangen mit handlichen Eigenschaften, wie z. B. Schnellverschlüsse und die Wasserzufuhr durch die Stange. Diese Eigenschaften sorgen dafür, dass Sie ein solides Produkt in den Händen halten!

Preiswert

Mit dem Kauf unserer Teleskopbürsten brauchen Sie keine Gerüste, Leitern und  Hebebühnen mehr zu kaufen oder einen Fensterputzer zu beauftragen. Diese einmalige Investition sorgt dafür, dass sie sich bereits nach durchschnittlich zwei Einsätzen amortisiert hat.

Aluminium, Kohlefaser, 3K Full Carbon

Sicher

Durch die Verwendung des Teleskops von High-clean.com vermeiden Sie den Einsatz von  Leitern oder Gerüsten. Vom Boden aus erreichen Sie die mühelos unzugängliche Bereiche Ihres privaten oder gewerblich genutzten Objektes. Sie verfügen somit über ein im Umgang sicheres und effizientes System. In wenigen Momenten ist die Bürste auf die erforderliche Länge gebracht und einsatzbereit. Die einfache Winkelverstellung ermöglicht Ihnen eine einfache und ergonomische Bedienung. Gewicht und Druck verteilen sich angenehm gleichmäßig auf Bürste und Teleskopgriff. Die Bürste ruht gleichsam auf dem clean-up Abschnitt, in dem auch das Gewicht und der Druck des Teleskopgriffs verteilt wird.

Effizient

Um einen konstanten Ertrag von Ihren Sonnenkollektoren zu gewährleisten, ist regelmäßiges Reinigen erforderlich! Sonnenkollektoren werden durch Staub, Pollen und Vogelkot verschmutzt. Wind und Regen können nicht verhindern, dass sich eine Schmutzschicht auf Ihren Kollektoren ablagert, wobei sich insbesondere bei Sonnenkollektoren mit einem kleinen Anstellwinkel viel Schmutz ansammelt. Das heißt im Übrigen nicht, dass bei einem großen Anstellwinkel kein Schmutz vorhanden ist. Dieser befindet sich sowohl auf der Oberfläche als auch auf dem Rahmen. Dieser Schmutz wirkt wie ein Filter, beispielsweise wie auch ein Filter in einer Sonnenbrille funktioniert. Dieser sorgt dafür, dass sich der Ertrag Ihrer Solarzellen verschlechtert. Studien haben gezeigt, dass dies zu einem Ertragsrückgang von bis zu 14 % in zwei Jahren führen kann.

Platzsparend

Wenn die Teleskopstange eingeschoben ist, nimmt sie nur wenig Platz in Anspruch. Entsprechend lässt sich die Bürste einfach in Ihrem Gartenhaus, der Garage oder auf dem Dachboden verstauen.

Vielfältig

Holzreinigung

Durch die Luftverschmutzung werden die mit Farbe gestrichenen Flächen angegriffen. Die Holzelemente Ihres Hauses regelmäßig zu reinigen, verlängert die Lebensdauer des Anstrichs und verleiht Ihrem Haus ein gepflegtes Äußeres. Es ist oft schwierig, Auskragungen (Überhänge), Dachkanten und Fensterbänke Ihres Hauses zu reinigen. Im Erdgeschoss werden die Fensterrahmen in der Regel zusammen mit den Fenstern geputzt. In der oberen Etage wird hierauf weniger geachtet und Auskragungen (Überhänge), Dachkanten und die Dachgaube werden fast nie gereinigt. Auch Kunststofffensterrahmen sind von atmosphärischen und organischen Verunreinigungen betroffen und benötigen daher eine sehr gründliche Pflege.

Rollläden reinigen

Oft werden Rollläden angebracht, die jedoch nur auf der Innenseite gereinigt werden; die Außenseite wird übergangen, weil man sie nicht so leicht erreichen kann. Nutzen Sie unsere Teleskopstangen mit unserem Seifenspender (z. B. mit Autoshampoo) und Sie werden über die Ergebnisse staunen!

Warum sollte man Sonnenkollektoren reinigen?

Lieferanten und Hersteller von Solarzellen bezeichnen ihre Sonnenkollektoren oft als selbstreinigend. Aber im Laufe der Zeit können die Paneele dennoch verschmutzen. So sorgen z. B. Staub/Sand, Vogelkot und evtl. Ablagerungen durch Emissionen von Industrieanlagen für einen eingeschränkten Ertrag Ihrer Anlage und wirkt sich damit negativ auf Ihre Investition aus. Das Reinigen der Sonnenkollektoren ist dann der einzig sinnvolle Weg, um eine optimale Nutzung zu gewährleisten.

Es ist schwierig, die Auswirkungen auf Ihre Rendite zu messen, da die Verschmutzung nur allmählich zunimmt. Durch die vielfältigen Einflüsse, die in der Außenluft vorherrschen, wie Feinstaub in der Luft, Wüstensand, Vogelkot und sogar saurer Regen wird sich auf den Sonnenkollektoren immer eine Schmutzschicht aufbauen. Offensichtlich hat dies einen direkten Einfluss auf die Kraft der Sonnenstrahlung, welche an den Solarzellen ankommt. Die Forschung zeigt, dass die regelmäßige Reinigung von Sonnenkollektoren dafür sorgt, dass die Sonneneinstrahlung von den Paneelen besser aufgenommen werden kann und sich dadurch der Ertrag erhöht. Schmutzige Sonnenkollektoren können bis zu 20 % weniger Ertrag liefern. Es wird oft nicht daran gedacht, die Sonnenkollektoren zu reinigen, und der sinkende Ertrag fällt den Besitzern häufig nicht auf. Oft wird fälschlicherweise angenommen, dass die Sonne nur weniger geschienen hat, während ein Teil der Sonnenenergie die Sonnenkollektoren noch nicht einmal erreicht. Die Effizienz von Solarzellen kann durch Unsauberkeit leicht um 20% sinken.

Ein weit verbreiteter Mythos ist, dass Sonnenkollektoren nicht gereinigt werden müssen, weil der Regen die schräg aufgestellten Paneele sauber spült. Dies stimmt in der Tat für einen Teil der Verschmutzung, aber genau wie Ihre Autoscheiben müssen auch Sonnenkollektoren gereinigt werden. Eine Studie mit einer Laufzeit von mehr als 10 Jahren, die vom Schweizer Dr. Häberlin bezüglich der Ergebnisse von verschmutzten Anlagen durchgeführt wurde, zeigte, dass Ertragseinbußen von 12 % keine Ausnahme sind, und diese auf bis zu 20 % steigen können. In der o. g. Abbildung können Sie beispielsweise die Auswirkung von Vogelkot auf Ihre Sonnenkollektoren sehen. Die Kontamination wirkt sich jedoch nicht nur auf die darunter liegende Solarzelle aus, sondern hat zur Folge, dass eine ganze Reihe an Zellen betroffen ist, weil diese miteinander verbunden sind. Das Bild unten ist die Folge von Schmutzablagerungen, die nach unten gespült werden. Da sich der Schmutz in allen Reihen befindet, ist die Folge, dass das gesamte Paneel weniger Strom erzeugt.

Tipps für die Reinigung Ihrer Solarmodule

Damit es Ihnen noch leichter gelingt, geben wir Ihnen hier einige nützliche Tipps für die Reinigung Ihrer Sonnenkollektoren:

  1. Regelmäßige Kontrolle: Überprüfen Sie die Solarpaneele regelmäßig, etwa zwei bis drei Mal pro Jahr. So wissen Sie sicher, das diese sauber sind und bleiben.

  2. Sicher arbeiten: Schalten Sie die Anlage komplett aus, bevor Sie mit den Reinigungsarbeiten beginnen. Berühren Sie die Verkabelung nicht, um sicher zu arbeiten.

  3. Laub: Entfernen Sie zunächst alle getrockneten Blätter, bevor Sie mit Wasser arbeiten.

  4. Einweichen: Sprühen Sie mit der Teleskopstange zunächst ordentlich Wasser auf den Schmutz, lassen Sie das Wasser für ein paar Minuten einweichen und reinigen Sie die Solarmodule dann gründlich mit der Bürste. So löst sich der Schmutz recht gut.

  5. Bewölkte Tage: Reinigen Sie die Sonnenkollektoren, wenn wenig Sonnenlicht vorhanden ist, beispielsweise an bewölkten Tagen, früh am Morgen oder spät am Abend. Dies verhindert, dass das Waschwasser zu schnell trocknet und Flecken oder Rückstände hinterlässt.

  6. Temperatur überprüfen: Sorgen Sie dafür, dass die Solarmodule eine normale Temperatur haben. Die Temperatur kann auf bis zu 80° ansteigen. Wenn Sie dann kaltes Wasser verwenden, besteht die Möglichkeit, dass das Glas bricht. Zusätzlich gefährden Sie sich hierdurch unnötig selbst.

  7. Trocknen lassen: Wenn Sie die Sonnenkollektoren trockenwischen, kann dies Abrieb und Kratzer verursachen.

  8. Reinigen, wenn es regnet: Regen bewirkt, dass der Schmutz etwas gelöst wird und somit Ihre Reinigung einfacher ist. Das kalkfreie Regenwasser spült Ihre Solarpaneele dann vollständig sauber, so dass der Erwerb eines teuren Osmose-Systems nicht notwendig ist.

Schnee

Schnee und Sonnenkollektoren passen nicht gut zusammen. Wenn auf den Sonnenkollektoren Schnee liegt, erzeugen diese so gut wie keine Energie. Schade, denn das kalte Wetter bietet oftmals die perfekten Bedingungen, damit das Solarmodul Energie erzeugen kann. Es ist also ratsam, den Schnee zu entfernen. Wie macht man das am besten? Mit unserer Teleskopstange und der Allzweckbürste können Sie den Schnee einfach von den Sonnenkollektoren fegen, wobei Sie den Wasserschlauch hierbei nicht benutzen.

Lange Lebensdauer

  1. Bürste: Wenn Sie die Bürste verstauen, achten Sie darauf, dass die Bürste nicht auf dem Boden steht bzw. nach oben gerichtet ist. Dies verhindert, dass sich die Bürste negativ verändert (Borsten werden flacher).

  2. Einschieben: Stellen Sie sicher, dass die einzelnen Abschnitte sauber sind, wenn Sie die Teleskopstange einschieben. Ein einzelnes Sandkorn kann schon Kratzer verursachen. Dies reduziert zwar nicht die Funktionalität der Teleskopstange, aber so ist die Sauberkeit gewährleistet.

  3. Kugelhahn: Achten Sie beim Einsatz der Teleskopstange darauf, dass Sie den Kugelhahn nicht unnötig mit anderen Materialien in Verbindung bringen, da dies unnötigen Verschleiß am Kugelhahn verursacht.

  4. Schlauchschelle: Die mitgelieferte Schlauchschelle kann montiert werden, wenn sich der Schlauch durch zuhohen Druck vom Kugelhahn löst. Die Schlauchschelle lässt sich leicht montieren, beispielsweise mit einem Seitenschneider oder einer Kneifzange.

Eine 9+ Bewertung

Quick-Lock-System

Aluminium, Carbon Fiber, 3K Full Carbon

Einfache Winkelstellung

Längere Lebensdauer Ihrer Holzteile

Gut erreichbarer Kundenservice